de | fr
Exempel | Beispiel für die Sekundarstufe II
2. Inhalte – mehrperspektivisch angehen und präzisieren
Um die verschiedenen Aspekte in den Blick zu bekommen, bearbeite ich den gewählten Inhalt entlang folgender Schlüsselfragen und entscheide mich, die Fragen nach den Akteur/innen und Interessen sowie nach der sozialen Gerechtigkeit und der Verteilung von Gütern vertieft weiter zu verfolgen:
    Schlüsselfragen  
  Megacities und Slums
Arbeitsbedingungen in diesem Kontext
 
Stereotype Bilder:

Wie können stereotype Bilder differenziert werden?
 

- Allgemeine Stereotypen - Bilder über Grossstädte bei uns und anderswo sichtbar und bewusst machen (Anonymität, Verelendung, Luftverschmutzung,....)

  1
Akteure und Interessen:

Welche Akteur/innen und Interessen kommen vor?
 

- Arbeitnehmer/innen: schnell und einfach erreichbare Arbeitsplätze (Stichwort: Auslagerung von Arbeitsplätzen in Billiglohnländer)
- Konsument/innen: vielfältige auf den eigenen Bedarf zugeschnittene Einkaufsmöglichkeiten (Stichwort: Produkte aus aller Welt)
- Bewohner/innen: Immissionsfreie Wohnungen mit Grünflächen (Stichwort: Baumaterialien aus aller Welt)
- Bewohner/innen: Zusammenleben verschiedener Familien und Generationen
- Besucher/innen: vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot (Stichwort: globalisierte Film- und Medienwelt)

  2
Soziale Gerechtigkeit / Verteilung von Gütern:

Wie stellt sich die Frage nach der sozialen Gerechtigkeit?
 

- Zugang zur Infrastruktur in der Stadt
Besitzverhältnisse und Wohnflächenanteil  der einzelnen Bewohner/innen
- Lohn- und Steuerpolitik der Stadt

  3
Menschen- und Kinderrechte:

Welche Bezüge lassen sich zu den Menschen- und Kinderrechten herstellen?
  - Angemessene Wohnsituation für die Bewohner/innen
- Gewährleistung von Sicherheit
- Strasse als Wohnraum
  4
Weltweite Zusammenhänge:

Welche weltweiten Zusammenhänge und Abhängigkeiten lassen sich aufzeigen?
 

- Zusammenhang zwischen Migration, Wachstum der Stadt und Slumbildung
- Zusammenhang zwischen Migration in die Stadt und Armut auf dem Land

  5
Lebenswelt der Lernenden:

Wie spiegeln sich globale Zusammenhänge im Alltag der Lernenden?
  - Eigene Wohn- und Lebensräume
Einflüsse aus anderen Kulturen und geografischen Räumen auf meinen Wohn- und Lebensraum
- Globales Hinterland ist mit meinem Wohnort verbunden (z.B. Zürich als Finanzplatz mit Schwellen- und Entwicklungsländern)
  6
Konflikte und Interessenlagen:

Welche Konflikte resultieren aus den unterschiedlichen Interessenlagen der Akteure?
 

- Lebensstandard
- Zugang zu Infrastruktur, sanitäre Einrichtungen, Schulen, Ernährung, Gesundheitsversorgung, Verkehr, Einkaufszentren, Arbeitsplätze, etc.

  7
Gegenwart und Vergangenheit:
Wie lassen sich aktuelle Ereignisse von weltweiter Bedeutung historisch erklären und deuten?
 

- Stadtentwicklung und Landflucht durch wirtschaftliche, soziale und ökologische Entwicklungen
- Biografie-Arbeit: Vorfahren und aktuelle Wohn- und Lebenssituation

  8
Mögliche, wahrscheinliche und wünschenswerte Entwicklungen:

Welche Entwicklungen sind möglich, wahrscheinlich und wünschenswert? Mit welchen Konsequenzen ist zu rechnen?
 

- 2000-Watt-Stadt
- Minergie-Häuser
- autofreie Stadt
- Megacity
- Wohnen in 20 Jahren

  9
Gestaltungsmöglichkeiten für die Zukunft:

Welche Bedeutung haben globale Entwicklungen für die Lernenden in ihrer Lebenswelt? Haben die Lernenden Handlungsmöglichkeiten für die Gestaltung ihrer Zukunft? Welche? 
 

- Eigeninitiativen der Slumbewohner/innen können zu Verbesserungen ihres Lebensraumes führen.
- Generell können durch Aktivitäten im eigenen Umfeld die lokalen Verhältnisse beeinflusst werden (z.B. Gestaltung eines Spielplatzes, Dorfplatzes, der Schulhausumgebung).
Staatliche Regulation und Möglichkeiten der Selbstregulation (ökologischer Fussabdruck)

  10

Exemplarische Anwendung der Wegleitung für die Sekundarstufe II, Allgemeinbildender Unterricht an Berufsschulen

Links zu den verschiedenen Kapiteln:

Zeichenerklärung

» | verweist auf Hintergrundinformationen, Beispiele oder Illustrationen

   verweist auf Anleitungsschritte

Glossar
» | Glossar
Downloads als PDF

Einzelne Kapitel:

Powerpoint
Hier finden Sie eine Powerpoint-Präsentation zur Veranschaulichung
Impressum
Mail senden
Lesezeichen setzen
Drucken