de | fr
Grundlagen | Zusammenfassung
Zusammenfassung

Die Welt in der Schule: «Globales Lernen» meint das Lernen über globale Zusammenhänge und in globalen Zusammenhängen. Schülerinnen und Schüler befassen sich mit verschiedenen Seiten derselben Sache, mit verschiedenen Verknüpfungen, mit verschiedenen Interessenslagen, mit verschiedenen Wahrnehmungen und Werthaltungen. Sie sollen fähig werden, sich in einer globalisierten Welt zu orientieren und eigene Haltungen zu entwickeln. Globales Lernen ist kein eigenes Fach, sondern ein Prinzip, das in verschiedene Fachbereiche passt.

Bedeutet Globales Lernen sich in der Schule Wissen über die Welt anzueignen? Ja, auch. Um sich in der Welt zu orientieren, braucht es Kenntnisse. Zum Beispiel Anhaltspunkte zu Ländern, Gebirgszügen und Meeren. Kenntnisse von Jahreszahlen, die es erlauben, geschichtliche Ereignisse zu verorten, Kenntnisse von religiösen Symbolen, etc. Eigenes verfügbares Wissen weckt die Neugierde nach mehr Wissen – ein wichtiger Motor für die anstrengende Arbeit des Lernens. Wissen über die Welt bietet Anknüpfungspunkte für den selbständigen Erwerb von neuen Kenntnissen und Erkenntnissen sowie die Grundlage, sich differenzierte Meinungen zu bilden.

Globales Lernen beinhaltet neben der Aneignung von Wissen über die Welt – beispielsweise über die Welt des Zuckers – auch die Fähigkeit, Zusammenhänge herzustellen. Schüler/innen kennen den Zucker als Nahrungsmittel und schmecken Unterschiede zu Salz. Was aber hat Zucker mit der Insel Hispaniola in der Karibik und ebenso mit dem Städtchen Aarberg im Kanton Bern zu tun? Weshalb konsumiert man, ohne es zu schmecken, gleichzeitig viele Liter Wasser, wenn man Zucker isst? Diese Fragen verweisen nicht nur auf Zusammenhänge von weltweiter Bedeutung. Sie animieren auch, das Wissen über Zucker zu erweitern und wiederum nach weiteren Zusammenhängen zu fragen: Namen und Beschaffenheit der «Zuckerpflanze», Anbau, Geschichte der Zuckergewinnung, Verarbeitung, Tagelohn und Menschenrechte, Produktion in der Schweiz und in anderen Weltregionen, Binnen- und Welthandel.

Globales Lernen ist das Lernen über globale Entwicklungen und über deren Verknüpfungen mit dem eigenen Alltag. Die Schule kann dazu beitragen, dass die Welt in ihrer Komplexität verstanden wird. Sie kann den Schülerinnen und Schüler ermöglichen, Kenntnisse zu erarbeiten, Dinge zu verorten, Unsicherheiten zu benennen, Klischees zu hinterfragen, den Durchblick aus der eigenen und vielleicht sogar aus einer fremden Perspektive zu wagen und die Notwendigkeit von Respekt im Zusammenleben mit Menschen und anderen Lebewesen zu erkennen.

Zeichenerklärung

» | verweist auf Hintergrundinformationen, Beispiele oder Illustrationen

   verweist auf Anleitungsschritte

Glossar
» | Glossar
Downloads als PDF

Einzelne Kapitel:

Powerpoint
Hier finden Sie eine Powerpoint-Präsentation zur Veranschaulichung
Impressum
Mail senden
Lesezeichen setzen
Drucken