Abfall und Konsum

In Kürze

Im Umweltunterricht setzen sich die Schüler/innen alltagsnah mit ihrem eigenen Konsumverhalten und dessen Auswirkungen auf die Umwelt auseinander. Sie lernen die Lebensgeschichte von Produkten kennen und erleben spielerisch, wie sie durch ihr Verhalten Einfluss auf die Stoffkreisläufe und den Verbrauch von Ressourcen nehmen. Das Erarbeiten eigener Handlungsmöglichkeiten für einen umweltgerechten Umgang mit den natürlichen Ressourcen steht dabei im Mittelpunkt.

Zur Vertiefung und Veranschaulichung empfiehlt sich im Anschluss an den Unterricht eine Besichtigung einer Kehrichtverwertungsanlage (KVA) in der Region.

Auf einer speziellen Seite (siehe unten «weitere Links») macht PUSCH zudem Angaben, wie dieses Angebot zu einer Projektwoche ausgebaut werden kann.

Vision der Aktivität

Die Stiftung Pusch möchte Schüler/innen dazu motivieren ressourcenschonendes Handeln und die nachhaltige Nutzung von Ressourcen als festen Bestandteil in ihren Alltag zu integrieren.

Methoden
  • Storytelling
  • Film und Diskussion (ab Zyklus 2)
  • nach Möglichkeit Exkursion/Besichtigung (Zyklus 2)
  • Referat (Zyklus 3)
Weitere Links

BNE-Orientierung

BNE-Kompetenzen
Wissen: Interdisziplinäres und mehrperspektivisches Wissen aufbauen
Verantwortung: Sich als Teil der Welt erfahren
Handeln: Verantwortung übernehmen und Handlungsspielräume nutzen
BNE-Prinzipien
NE-Dimensionen
NE-Dimensionen

Schulstufen

Sprachen
Kantone
Art des Angebots
Preis
für Schulen in finanzierten Regionen kostenlos
Dauer
2 - 3 Lektionen
Bezüge zum Lehrplan 21

Eine Bildungsaktivität von

Kontakt