Suche eingrenzen
Sortieren

Informationen über die Lernmedien, Filme und Bildungsaktivitäten ausserschulischer Akteure.

Diese Seite wird momentan überarbeitet. Wir bitten um Entschuldigung für mögliche temporär auftretende Fehler und Unvollständigkeiten von Inhalten (wie fehlende Bilder o.ä.). Für Fragen oder Rückmeldungen dazu schreiben Sie uns bitte an kommunikation@education21.ch.

Antisemitismus im Alltag

Antisemitismus im Alltag

Erkennen, Benennen, Reagieren

Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)

Antisemitismus und Judenfeindlichkeit sind nicht immer auf den ersten Blick erkennbar. Im vorliegenden Medium werden folgende Themenbereiche aufgegriffen:

schuledigital

#schuleDIGITAL

Zyklus 3
Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)

Digitalisierung betrifft in der Schule die Bereiche Unterrichts-, Personal- und Organisationsentwicklung. Dieses Jahresheft bietet anhand verschiedener Fachartikel sowie konkreter Praxisbeispiele eines Gymnasiums eine gute Übersicht zum Thema Schule digital und digitaler Bildung und lädt Schulen ein, die Beispiele für die eigenen Entwicklungsprozesse zu prüfen und zu adaptieren.

Typisch männlich - typisch weiblich?

Standpunktkarten für Unterricht und Prävention

Zyklus 1
Zyklus 2

Rosa ist eine schöne Farbe - Fussballspielen macht Spass - Auf einen Baum klettern. Typisch männlich oder typisch weiblich? Nur über einen Austausch in der Gruppe lassen sich Meinungen, Vorstellungen und Gedanken offenlegen, revidieren und Alternativen anbieten. Das Kartenset bietet vielfältige Möglichkeiten, um sich alleine oder in Gruppen mit der Thematik auseinanderzusetzen. 

Nachhaltigkeit mit Kindern leben

Wertebasierte Pädagogik in der Kita

Zyklus 1

«Was bedeuten Nachhaltigkeit und BNE? Wo stehen wir heute? Was bedeutet Verantwortung für die Zukunft? Was bedeuten Sparsamkeit und Genügsamkeit?» - Diese und weitere Leitfragen werden mit Hintergrundinformationen, Impulsen zur Selbstreflexion, sowie Vorschlägen zur Umsetzung auf der Basisstufe vertieft.

Draussenschule

Eine Handreichung

Zyklus 1
Zyklus 2
Zyklus 3

Die Handreichung richtet sich an Lehrpersonen und Eltern sowie an alle anderen Verantwortlichen an Schulen, aber auch an Wanderführer/-innen sowie naturpädagogische Fachkräfte. Sie zeigt Wege zur Draussenschule und gibt praktische Tipps für das Draussenlernen. In Kapitel 3 Unterrichtsgestaltung draussen werden Praxisbeispiele vorgestellt (z.B. Stadtteilerkundung, Tierspuren entdecken). Dabei werden die Ziele und die Unterrichtseinheit detailliert beschrieben sowie die Lehrplanbezüge, wenn auch deutschlandbezogen, ausgewiesen. Nicht zuletzt gibt die Handreichung wichtige Hinweise für die Netzwerkarbeit und enthält Literaturtipps zu allen Facetten des Themas.

Klischeefrei fängt früh an

Ein Methoden-Set zur Reflexion von Geschlechterklischees in der frühkindlichen Bildung

Zyklus 1

Kinder werden schon früh mit Geschlechterklischees konfrontiert. Diese verfestigen sich bis zur Pubertät und können sich auf die Berufs- und Studienwahl auswirken. Das Methoden-Set richtet sich an Fachpersonen der frühkindlichen Bildung (Kita, Kindergarten). Es eignet sich zum Bewusstmachen von Geschlechterklischees und zeigt, wie diese mit jüngeren Kindern in Bezug auf Rollenbilder und Berufe spielerisch hinterfragt werden können.

Quer

Zyklus 1

Hypsi, eine Fledermaus, die nur auf dem Rücken fliegen kann, wird von ihresgleichen ausgelacht und ausgeschlossen... Eine Bilderbuchgeschichte voller Windungen und Wendungen, dazu gedacht, um mit Kindern kritisch über Normen, Unterschiede und Machtverhältnisse nachzudenken, die Ursache sind für ungleiche Behandlung, Diskriminierung und Ausgrenzung.

 

Schauplatz Ethik

Wahrnehmen, fragen, begründen

Zyklus 1
Zyklus 2
Zyklus 3

In dieser über alle Zyklen führenden Lehrmittelreihe wird Philosophieren als kulturelle Praxis des gemeinsamen und gründlichen Nachdenkens verstanden. Der Untertitel «Wahrnehmen, fragen, begründen» macht deutlich, dass dieses Nachdenken erarbeitet und im Laufe der Schulzeit eingeübt werden muss, damit es als Haltung wirksam werden kann.

Der achtsame Tiger

Zyklus 1

Ja, der Tiger ist gefährlich und beissen tut er auch. «Aber», so sagt der Tiger selbst, «das ist nicht alles!» Denn wenn es Nacht wird, ist er auch ein achtsamer einfühlsamer Tiger. So hilft er beim Ausbrüten der Papageieneier, frisiert die Gorillas, baut den Ameisen einen neuen Bau oder lernt den Tapiren ein Tänzchen. Er kümmert sich um die anderen Tiere und zeigt seine weichen Seiten.

Altersdurchmischtes Lernen

Auf dem Weg zur individualisierenden Gemeinschaftsschule

Zyklus 1
Zyklus 2

Eine individualisierende Gemeinschaftsschule mit altersdurchmischtem Lernen sorgt dafür, dass Unterricht und Zusammenleben in der Klasse und im Schulhaus für die Schüler/-innen jeden Alters Erfahrungs- und Lernfelder sind. Wie dies gelingt, zeigen sieben Schweizer Schulen, welche dieses Konzept umsetzen. Es werden drei Grundformen des altersdurchmischten Lernens unterschieden: miteinander lernen, von einander lernen und neben einander lernen. Im Buch werden diese erläutert und die Möglichkeiten der Öffnung von Unterricht und Zusammenleben aufgezeigt.