Psychologie

Einstellungen und Haltungen

Ein Blick auf die Bedeutung der eigenen inneren Überzeugungen

Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)

Das Heft thematisiert die Bedeutung eigener Einstellungen und Haltungen für das professionelle Handeln im Bildungskontext. Dabei werden unterschieldiche Einsteluungsaspekte exemplarisch beleuchtet und deren Bedeutung für die Entwicklung einer eigenen professionellen Haltung heruasgearbeitet. Alle Einselaspekte in ihrer Zusammenschau weisen schlaglichtartig darauf hin, wie bedeutsam die eigene Einstellungen und Haltungen für soziale Interaktion sind und diese in den Blick genommen werden können.

Image

Was luegsch?

Ein interaktiver Rundgang zum Thema Sicherheit im Alltag.

  • Zyklus 3
  • Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
  • Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Image
Klassenraum

ready4life

Lernende entwickeln im Klassenaustausch und individuell ihre Lebenskompetenzen

  • Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Eine Bildungsaktivität von
Lungenliga beider Basel
Image

Ja, nein, vielleicht

Partizipationsprojekt zur Prävention von sexuellen Übergriffen mit Fokus auf Geschlechterrollen

  • Zyklus 2
  • Zyklus 3
  • Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
  • Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Eine Bildungsaktivität von
National Coalition Building Institute NCBI Schweiz
Image
Sport und Nahrung

GORILLA Workshop

Junge Sportler/innen und Freestylesportler/innen inspirieren Jugendliche zu einem nachhaltigen Lebensstil.

  • Zyklus 2
  • Zyklus 3
  • Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
  • Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Eine Bildungsaktivität von
Schtifti Foundation - Stiftung für soziale Jugendprojekte

Arbeitsblätter zur Prävention von exzessivem Spielen bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
Sekundarstufe II (Berufsbildung)

Die Website bietet Arbeitsblätter, Videos und ein Quiz zum Thema «Glücksspiel». Sie sollen einen Beitrag zur Prävention von exzessiven Spielen bei Jugendlichen und Erwachsenen leisten. Im Sinne einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung ist es wichtig, die Lernenden auch eigene Wege im Umgang mit (Glücks-)Spielen beschreiben und Massnahmen zur Verhinderung von Exzessen entwickeln zu lassen. Zudem könnten weitere Dimensionen der komplexen Thematik betrachtet werden (Arbeitswelt, wirtschaftliche Aspekte, Umweltauswirkungen, etc.).

Image

Schau hin! Rassismus und Zivilcourage

Mit dem Forumtheater erproben Jugendliche Handlungsoptionen zu Zivilcourage und beschäftigen sich mit Rassismus und Gewalt

  • Zyklus 2
  • Zyklus 3
  • Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
  • Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Image
Klassenraum

Zivilcourage

Üben bei Konflikten, Diskriminierung oder Ungerechtigkeiten wirksam zu reagieren

  • Zyklus 3
  • Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
  • Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Eine Bildungsaktivität von
Amnesty International Schweizer Sektion
Image

chili - Stark im Konflikt

Kommunikationsregeln vermitteln und zeigen; somit Konflikte konstruktiv lösen und Mobbing verhindern

  • Zyklus 1
  • Zyklus 2
  • Zyklus 3
  • Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
  • Sekundarstufe II (Berufsbildung)
Eine Bildungsaktivität von
Croix-Rouge Suisse CRS
Image
Grafik

Zukunft schreiben

Wie schreibe ich eine Maturaarbeit im Bereich Nachhaltigkeit?

  • Sekundarstufe II (Gymnasium, Fachmittelschule)
Psychologie abonnieren